Gemeinschaft Dreiquellen

in Kochel am See

Ort des Gebets und der Gastfreundschaft inmitten der Natur des „Blauen Landes“

 

Home

Gemeinschaft Dreiquellen
> Unsere drei Quellen
> Geschichte
>
Für Interessenten

Gebet

Gastfreundschaft

Gestaltete Zeiten

Solidarität

Trägerverein

Bildergalerie

Unterstützung

Wegbeschreibung

Kontakt

Impressum

Für Interessenten

 

Wir freuen uns sehr über weitere Gefährten und Gefährtinnen in der Gemeinschaft:

  • Frauen und Männer, Paare und Familien, die sich nach Zugehörigkeit zu einer christlichen Gemeinschaft sehnen.

  • Menschen, die Gott suchen und in der Liebe Christi wachsen wollen.

  • Menschen, denen die Bedeutung der Kirche als Gemeinschaft der Glaubenden bewusst geworden ist oder die sich ihr mehr und mehr öffnen möchten. Das bedeutet, in einer christlichen Konfession beheimatet zu sein oder die Taufe empfangen zu wollen.

  • Menschen, die ihre Lebensform - so wie sie ist – mitbringen (sie kann sich auch verändern) und nach ihrem tiefen Gewissen zu leben suchen.

  • Menschen, die ihren Lebensweg mit seinen möglichen Umwegen und Brüchen der Barmherzigkeit Gottes anvertraut haben oder danach verlangen.

  • Menschen unterschiedlichster Herkunft und verschiedener Berufe.

  • Menschen aus allen Kulturen und Nationen.

  • Menschen, die es zulassen, dass ihr Herz nach und nach geweitet wird, um Schwester und Bruder aller Menschen zu werden, wie Franziskus, Roger und Madeleine.

Wir können diese Berufung nur leben im Bewusstsein unserer eigenen Armseligkeit und dem Vertrauen, dass wir von Gott unendlich geliebt sind, dass Er die Quelle allen Lebens und wahres Licht  ist. Er gibt uns das neue Herz, das sich verschenkt.

 

Wenn Sie Interesse an einer Zugehörigkeit zur Gemeinschaft Dreiquellen haben:

Zunächst kommen Sie einfach wenigstens zwei mal als Gast im Rahmen der für Gäste offenen Zeiten in das „Gartenhaus“ in Kochel und lassen das gemeinsame Gebet und unser offenes Haus und Herz für so unterschiedliche Menschen in aller Ruhe und Freiheit auf sich wirken.

Wenn Sie fühlen, dass es auch Ihre Berufung sein könnte, suchen Sie das Gespräch mit einer von uns.

Da es viele verschiedene Gemeinschaften mit unterschiedlichen Schwerpunkten gibt, stellen Sie sich bitte selber folgende Fragen, die auch die Gestalt unserer Gemeinschaft betreffen:

  • Kann ich mir vorstellen, mit den konkreten Mitgliedern der Gemeinschaft Dreiquellen gemeinsam zu leben (wenn auch nur zeitweise über das Jahr verstreut), die Gaben und die Schwächen der Einzelnen anzunehmen, mich in gegenseitiger Achtung und wohlwollender Ehrlichkeit zu üben und mich gemeinsam mit meinen Gefährtinnen und Gefährten zu engagieren im Gebet und im gemeinsamen Dienst?

  • Finde ich in der von der Gemeinschaft gepflegten Form des Gebets eine Weise, mich in der Gegenwart Gottes zu halten und meine Liebe tiefer und weiter werden zu lassen?    (Was Gemeinschaftsmitglieder über das gemeinsame Gebet in Kochel hinaus an persönlichen Gebets- und Meditationsformen pflegen, ist vollkommen frei und auch sehr unterschiedlich.)

  • Bin ich bereit, die Menschen, die zu uns kommen, vorbehaltlos zu empfangen und zusammen mit meinen GefährtInnen – meinen Gaben entsprechend, in unterschiedlichster Weise – ihrem Leben zu dienen?

  • Kann ich in Eigenverantwortung für mein persönliches Leben und in finanzieller Hinsicht für mich selber sorgen (die Gemeinschaft Dreiquellen lebt nicht in Gütergemeinschaft)?

  • Bin ich auf dem Weg, mich immer klarer zu erkennen und innerlich weiter zu wachsen?  Es ist hilfreich, außerhalb der Gemeinschaft eine/n Gesprächsbegleiter/in  zu haben, die den eigenen Such- und Unterscheidungsprozess begleiten kann.

Die Mitgliedschaft in der Gemeinschaft kann, muss jedoch nicht, für immer sein. Es genügt, sich für die nächsten Jahre mit uns zusammen engagieren zu wollen. Wenn es sich zeigt, dass der persönliche Weg anders weitergehen soll, dann kann das Mitglied jederzeit in Frieden weiterziehen.

Wenn Sie (und bestätigt durch uns) zur Einschätzung gelangen, dass Sie uns näher kennenlernen wollen, dann kommen Sie mindestens für die Dauer eines Jahres immer wieder als Gast, um sich und uns zu prüfen... Das heißt, Sie sind dann Kandidat/in und können in dieser Eigenschaft auch an den drei mal jährlichen Treffen der Gemeinschaft teilnehmen. Frühestens nach einem Jahr offizieller Kandidatur entscheidet zunächst der/die Kandidat/in und anschließend die Gemeinschaft, ob gemeinsames Leben und Arbeiten möglich sind.

Während des nächsten Treffens nimmt die geistliche Gemeinschaft Dreiquellen im Rahmen eines Abendgebets den Kandidaten / die Kandidatin mit einem schlichten Gebet auf. 

Falls noch nicht geschehen, wird das neue Gemeinschaftsmitglied ebenso Mitglied im Träger-Verein, um die Belange der Gemeinschaft mitentscheiden zu können.

Eine Zusammenfassung der Vision unserer Gemeinschaft finden Sie hier als pdf-Datei.

Seite Drucken